+36 70 203-3120 | agrowebsystem@gmail.com | Blog | Kontakt

Robotik in der Landwirtschaft: Robotik: Arten und Anwendungen

  • 559

Robotik in der Landwirtschaft. Die Landwirtschaft entwickelt sich schnell zu einer spannenden High-Tech-Branche, die neue Fachleute, neue Unternehmen und neue Investoren anzieht. Die Technologie schreitet rasch voran, nicht nur die Produktionsmöglichkeiten der Landwirte, sondern auch die Roboter- und Automatisierungstechnik, wie wir sie kennen.

Im Mittelpunkt dieses Phänomens steht die Notwendigkeit, die Produktionserträge erheblich zu steigern. Die UNO schätzt, dass die Weltbevölkerung bis 2050 von heute 7,3 Milliarden auf 9,7 Milliarden Menschen anwachsen wird. Die Welt wird viel mehr Nahrungsmittel benötigen, und die Landwirte werden unter starkem Druck stehen, mit der Nachfrage Schritt zu halten.

Agrarroboter steigern die Produktionserträge der Landwirte auf vielfältige Weise. Von Drohnen über autonome Traktoren bis hin zu Roboterarmen wird die Technologie in kreativen und innovativen Anwendungen eingesetzt.

Anwendungen von Landwirtschaftsrobotern

Landwirtschaftsroboter automatisieren langsame, sich wiederholende und mühsame Aufgaben für Landwirte und ermöglichen es ihnen, sich stärker auf die Verbesserung der Produktionserträge zu konzentrieren. Zu den am häufigsten eingesetzten Robotern in der Landwirtschaft gehören:

  • Ernte und Ernte
  • Wachstumskontrolle
  • Autonomes Mähen, Beschneiden, Säen, Besprühen und Ausdünnen.
  • Fotoidentifikation
  • Pflücken und Verpacken
  • Nutzbare Plattformen

Die Ernte und das Pflücken gehören zu den beliebtesten Anwendungen von Robotern in der Landwirtschaft, da Roboter durch ihre Genauigkeit und Schnelligkeit die Größe der Ernte verbessern und die Verschwendung von auf dem Feld belassenen Pflanzen reduzieren können.

Diese Anwendungen können jedoch schwer zu automatisieren sein. Ein Robotersystem zum Beispiel, das Paprika pflücken soll, steht vor vielen Hindernissen. Bildverarbeitungssysteme müssen die Lage und den Reifegrad von Paprika unter schwierigen Bedingungen wie Staub, wechselnder Lichtintensität, Temperaturschwankungen und windbedingten Bewegungen bestimmen.

Das Pflücken von Paprika erfordert jedoch mehr als moderne Bildverarbeitungssysteme. Der Roboterarm muss sich in einer Umgebung mit ebenso vielen Hindernissen bewegen, um eine Paprika sanft zu greifen und zu platzieren. Dieser Prozess unterscheidet sich stark von der Entnahme und Platzierung eines Metallteils auf einem Fließband. Ein landwirtschaftlicher Roboterarm muss in der dynamischen Umgebung flexibel und präzise genug sein, um die Paprika bei der Ernte nicht zu beschädigen.

Ernte- und Pflückroboter werden bei Landwirten immer beliebter, aber die Agrarindustrie setzt die Roboterautomatisierung auch auf Dutzende anderer innovativer Arten ein, um die Produktionserträge zu verbessern.

Die Nachfrage nach Lebensmitteln übersteigt die Menge der verfügbaren Anbauflächen, und es liegt an den Landwirten, die Lücke zu schließen. Landwirtschaftsroboter helfen ihnen dabei.

Die Landwirtschaft entwickelt sich immer mehr zu einem Hightech-Unternehmen. Wenn Sie mehr über die aufstrebende Robotikbranche erfahren möchten, schließen Sie sich Unternehmen wie Amazon, Microsoft und GM auf dem jährlichen A3 Business Forum an, um sich mit führenden Vertretern der Automatisierungsbranche auszutauschen.

Quelle: https://www.automate.org/blogs/robotics-in-agriculture-types-and-applications